Dies und Das

Was die Maya wussten: Portaltage

 

Liebe Leser meines Blogs,

heute, am 2. Mai 2017, ist ein Portaltag. Wer energetisch arbeitet, hat sich damit vielleicht bereits vertraut gemacht. Portaltage (sie ergeben sich aus dem Mayakalender) sind auf der energetischen Ebene Tage mit einer besonderen Qualität. Sie sind gekennzeichnet durch eine extrem hohe Schwingung, die unter anderem durch die einströmende kosmische Strahlung beeinflusst wird. Und diese hat auf der geistigen Ebene einen besonders starken Einfluss auf uns. Wer sich zu diesen Zusammenhängen intensiver belesen mag, den lege ich die Ausführungen von Dieter Broers ans Herz. Der Mayakalender kennt für jeden Tag eine besondere energetische Qualität. Und die Portaltage sind noch einmal etwas besonderes.

Für all jene, die spirituell arbeiten, sind das besonders gute Tage, um persönliche Entwicklungsarbeit auf geistiger Ebene hin zum bewussteren Sein zu leisten. So eignen sie sich besonders für die Arbeit an inneren Themen und Triggern, der damit zusammenhängenden Aufarbeitung der Vergangenheit und der Transformation. Diese Themen zeigen sich uns im Außen, in Ereignissen und Personen, die uns begegnen und in uns etwas (emotional) auslösen. Hier gilt es dann hinzuschauen, in sich hinein zu lauschen und in die Tiefe zu schweigen. Bis hin zu dem Punkt, wo die Antworten aus uns heraus sprudeln, die wir gerade am nötigsten brauchen. Wenn du dir die Zeit gönnst, klappt das. Alle Antworten sind schon in uns, weil alles schon gelebt ist, heißt es. Ich liebe diese Idee. Diese Portaltage machen es uns also einfach, zu sehen und zu erkennen.

Die Welt hinter dem Schleier ist an diesen Tagen besonders dünn, heißt es, so dass der Kontakt zur Anderswelt (dort, wo wir die geistige Welt  und unsere Verstorbenen vermuten) leichter als üblich herzustellen ist. Für alle, die channeln oder gern meditieren, sind Portaltage ganz besonders geeignet.

Physisch spürbar erleben viele so einen Portaltag durch einen unruhigen oder schlechten Schlaf, „wilde“ Träume, innere Unruhe, Schwindel, Lustlosigkeit, Müdigkeit, fehlende Motivation und es scheint, alles ginge einem alles nur sehr schwer von der Hand. Natürlich kann es auch vorkommen, dass sich jemand an so einem Tag besonders fit fühlt und hinausgeht, um sprichwörtlich Bäume auszureißen.

Sieh die Portaltage nicht so sehr als Belastung, sondern als ein Geschenk an. Sie sind quasi ein energetischer Booster, den du für deinen persönlichen Entwicklungsprozess nutzen kannst.

Wer sich an den Portaltagen orientieren und sie für seine Transformationsarbeit nutzen möchte, der notiert sich die Termine in seinem Kalender. Die Portaltage im 1. Halbjahr 2017:

Mai 2017: 02. 04. 23. 24.
Juni 2017: 12. und 14.
Juli 2017: 01. 05. 12. 13. 20. 26. 31.

(Quellen: newslichter.de, allesistenergie.de)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s