Dies und Das

Von der Macht deiner Gedanken und warum Gedankenhygiene wichtig ist

Liebe Leser meines Blogs,

über die Macht der Gedanken wird viel geschrieben. Sie sind, so heißt es, die Triebkraft für unser Handeln. Aus ihnen bestehen wir, sie machen uns zu dem, die wir sind. Also das ist doch schon etwas, was uns ziemlich nachdenklich stimmen sollte, denn das klingt, als wären Gedanken machtvolle Götter, denen wir hilflos zappelnd ausgeliefert sind, oder? Und dann noch das hier:

60.000 Gedanken denkt der Mensch täglich im Schnitt. Davon sind

3% – aufbauende und hilfreiche Gedanken

25% – destruktive Gedanken

72% – flüchtige, unbedeutende Gedanken (Quelle: hier

Eine Antwort darauf auf gutefrage.net von einem User lautete: „Das wären nicht mal 2 positive Gedanken in der Minute! Aber 15 negative und ca. 43 unbedeutende pro Minute… beängstigend.“

Oh Mann, mit wie viel Gedankenmüll laufen wir so durch unsere Tage? Wenn Gedanken also der Ursprung für unser Glück aber auch für alle unsere Probleme sind, unsere Gesundheit beeinflussen (!!!), sollte man dann nicht ein ganz besonderes Augenmerk auf die Kontrolle der eigenen Gedanken richten? Hast du dich schon einmal gefragt, ob du deine Gedanken im Griff hast oder sie dich? Was wäre der Unterschied, wenn du die Antwort findest?

Für mich ist es längst zu einem wichtigen Faktor in meinem Leben geworden, dass ich es bin, die ihre Gedanken unter Kontrolle hat und nicht umgekehrt. Ich möchte nicht von ihnen überschwemmt oder im Klammergriff gehalten werden oder dank ihnen stunden- oder tagelang in negativen Emotionen zu schwimmen. Ich möchte immer die Wahl haben, was ich wie über was oder wen denke. Ich möchte letztlich also auch ein daraus resultierendes Gefühl für mich erschaffen, also etwas, was mir gut tut und mir ein Wohlgefühl bereitet. Es ist ein Lernprozess, eine Frage der Übung. Es ist auch nicht immer leicht, aber lohnenswert.

Letztens fiel mir dazu eine kleine Visualisierungsübung ein, die ich nutze, um mich vor dem Schlafen von meinem emotionalen Ballast, den ich aufgrund vieler gedachter und unreflektierter (durchgeflutschter) Gedanken befreien kann, um einen neuen Tag unbelastet von alten negativen Gedankenkonstrukten beginnen zu können. Ich lade dich ein, diese kleine mp3 anzuhören und dich inspirieren zu lassen, auch Gedankenhygiene zu betreiben. Weil du es dir wert sein solltest.

2 Kommentare zu „Von der Macht deiner Gedanken und warum Gedankenhygiene wichtig ist

  1. hallo liebe ilona.
    du bist einfach spitze. (dufte sagt ihr berliner, gell)
    werde mir diese mp3 ab jetzt täglich geben.
    werde sie an all meine freunde weiterleiten.
    danke für deine liebevolle arbeit.
    in liebe von herz zu herz
    franz vom attersee

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s