Dies und Das

Ahnensegen. Thema: Ausgrenzung

Liebe Leser meines Blogs,

am Samstag ist es wieder soweit und ich lade dich zu einer neuen Runde zum Thema „Ahnensegen, die Ahnen segnen“, dieses Mal zum Thema „Ausgrenzung“ ein. Wer es schon erlebt hat, dass man nicht willkommen ist und es sich aber nicht erklären kann, wieso das so ist, der weiß, wie sich Ausgrenzung anfühlt. Das Kind, welches nicht mitspielen darf, in der Schule gehänselt wird, im Sport nie in eine Mannschaft gewählt wird, in der Familie eine Sonderstellung einnimmt, unerwünscht ist, als Erwachsene/r von Kollegen gemobbt, von einem oder vielen Partnern nicht akzeptiert wird – es sind keine Einzelfälle und der Betroffene macht schmerzhafte Erfahrungen durch.

Nichts ist für uns als Mensch, die wir gesellschaftliche Wesen und eher selten Einzelgänger sind, schlimmer, als nicht dazugehören zu dürfen. Wir wollen doch nur akzeptiert werden, als die, die wir sind, mit allem, was uns ausmacht. Hat man uns lange genug „gezeigt“, dass wir so, wie wir sind, nicht hineinpassen in eine Struktur, dann lernen wir, dass wir es nicht wert sind. Wir verlieren unseren SELBST-Wert, werden im Laufe der Zeit immer kleiner und unsichtbarer. Das ist für mich eine ziemlich erschütternde Entwicklung und ich habe sie bei so manchem Klienten erlebt.

Und warum ich das in den Ahnensegen mit hinein nehme, dieses Thema, hat als Grund, dass viele dieser Entwicklungen zum genannten Problemkreis sich bereits über Generationen in einer Familie hingezogen haben können. Wer sich ein wenig mit seinen Eltern und Großeltern beschäftigen konnte, seine Familienstrukturen kennt, der wird möglicherweise entdecken, dass es einigen Vorfahren schon genau so oder ähnlich ergangen ist. Dann, so ist meine Erfahrung, haben wir energetische Strukturen „vererbt“ bekommen (unwissentlich übernommen) und tragen noch heute teilweise die Last dieser Betroffenen. Und noch eine Erfahrung besagt, dass es jemanden in dieser Ahnenlinie braucht, der aufsteht und für sich bestimmt „Es reicht!“ und sich bewusst entscheidet, aus diesen Strukturen auszusteigen. Das meint eben, sich aus seiner Opferrolle löst und in Aktion geht. Damit wird eine Kette unterbrochen, was sich nicht nur auf den Ausgegrenzten positiv auswirkt, sondern auch auf die nachfolgenden Generationen dieser Familie.

So kann es sein, muss es jedoch nicht. Nach meiner Erfahrung ist das häufig der Fall. Spüre also, wenn du von diesem Thema betroffen bist, in dich hinein und hinterfrage auch deine Familie. Und wenn du erkennst, dass „Ausgrenzung“ in deinem Familienumfeld auch ein Thema ist, dann heiße ich dich gern bei der nächsten Runde des Ahnensegens willkommen.

Wie kannst du teilnehmen?

Sende mir eineEmail an ilona.trettin(@)mail.ru mit deinem Interesse. Du bekommst einen kleinen Fragebogen von mir, den ich für die Rituale und Energieübertragungen nutzen möchte sowie weitere Informationen, wie die 7 Tage des Ahnenrituals ablaufen werden.

Die Kosten

Jedes Ritual kostet 9,99 Euro. Wenn dein Geld vor dem Termin, an dem das Ritual stattfinden wird, auf meinem Konto oder alternativ auf Paypal eingegangen ist, bist du automatisch dabei. Du erhältst dann von mir eine Email mit den genauen Details und einer kleinen Anleitung, wie du die Aktion 7 Tage für dich aktiv unterstützend begleiten kannst. Die Bank- bzw. Paypalverbindung erhältst du ebenfalls mit meiner Email.

Welche Themen greife ich für den Ahnensegen sonst noch auf?

Krankheiten (Krebs, psychische Erkrankungen), die sich durch die Ahnenlinien ziehen (13.8. 2016)

Kinderlosigkeit (20.8.2016)

Partnerschaftsprobleme (Start des Rituals am 6.8.2016)

Macht/Ohnmacht (27.8.2016)

kollektiv (Einfluss Staat und Kirche)

persönlich (Opfergefühl;  keine Kraft, sich zu wehren usw.)

Geld (3.9.2016)

Beruf (10.9.2016)

Verluste (von geliebten Personen, Werten…) (17.9.2016)

Ausgrenzung, Mobbing (fehlender Selbstwert) (24.9.2016)

Gestörte Familiensysteme (zu eng, Kontakte verloren) (1.10.2016)

Süchte (8.10.2016)

Beruf (15.10.206)

Wenn dein Thema nicht hier erwähnt ist, kannst du mir eine Mail schicken. Gern werde ich für dich dazu ein individuelles Ritual machen. Die Bedingungen und die Kosten sind mit den oben genannten identisch.

Auch wenn du dich aus persönlichen Gründen nicht an die angegebenen Termine halten kannst, schicke mir bitte eine Email und wir werden gemeinsam einen Weg besprechen. Das gilt sowohl für bereits gelaufenen Termine, als auch für die bevorstehenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s