Dies und Das

Ahnensegen. Thema: Verluste

Liebe Leser meines Blogs,

das Thema Verlust ist wohl eines, welches jedem von uns bereits im Leben begegnet ist. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Verluste, die uns treffen können: der Verlust eines geliebten Menschen, eines Haustieres, eines Jobs, der Verlust von Freunden, des gesamten Hab und Guts, einer Geldbörse, eines Fahrrades und sicher noch so einiges mehr. Es gab eine Zeit in meinem Leben, da habe ich besonders viel Geld verloren. Das war in geringen Zeitabständen so viel, dass es auffällig war. Dann gab es eine Zeit, da wurden meine Autos regelrecht zerlegt, wenn sie länger als einen Monat an einer Stelle standen. Dann wieder gab es eine Phase, wo kein Fahrrad vor Dieben sicher war. Das gab mir natürlich zu denken und wenn ich davon ausgehe, dass nichts im Leben zufällig geschieht, sondern immer eine besondere Aussagekraft hat – zumal, wenn es derart augenfällige Erscheinungen sind, sollte man einmal genauer hinschauen.

Jeder geht mit Verlusten anders um, verkraftet sie anders. Und sicher ist der Verlust einer Geldbörse nicht so schmerzhaft, wie der eines geliebten Haustieres.

Wenn ich ab morgen für die kommenden 7 Tage das Thema unter das Motto „Ahnensegen“ stelle, so nicht, um den Verlust eines geklauten Fahrrades oder einer Geldbörse zu bearbeiten. Das Thema wird dann für mich zum Hingucker, wenn eine bestimmte Art von Verlusten zu einem Dauerbrenner wird. Und wenn sich das über Generationen in meiner Ahnenlinie auf dieselbe oder ähnliche Art und Weise wiederholt, dann scheint da etwas auf eine Lösung zu warten. In meinem Beispiel könnte (ich weiß es nicht genau, ich mutmaße zunächst einmal) das Thema Verlust durchaus mit dem Leben meiner Vorfahren/Ahnen zu tun haben. Meine beiden Elternteile mussten durch den Krieg viele Verluste erleiden. Sie verloren ganz oder zeitweilig ihre Heimat (auch so ein Thema), flohen vor dem Krieg und mussten alle ihre Werte zurücklassen, worin immer diese bestanden. Sie haben quasi ihr Leben an anderen und völlig fremden Orten neu aufbauen müssen. Von einem meiner Elternteile weiß ich, dass weit nach dem Krieg das Thema Verlust eine große Rolle spielte, beispielsweise der Art, dass jede Währungsumstellung massive Geldverluste nach sich zog. Der Partnerverlust spielte ebenfalls eine beachtenswerte Rolle. Was bleibt da energetisch aus alten Zeiten an mir hängen? Das ist kein Zufall, oder?

Nun  mal weg von meinem Problem. Stell dir vor, in deinem Leben hast du schon einige Partner verloren, sie sind verunfallt, durch Krankheiten verstorben oder auf ganz und gar mysteriöse Art und Weise von dir gegangen. Und dann stell dir vor, dieses Muster wiederholt sich in deiner Familie, bei deinen Vorfahren, bei jemandem aus deiner nahen Verwandtschaft. Oder du kennst eine andere Verlustgeschichte, die nicht nur auf dich beschränkt ist, sondern deren Wurzeln weiter zurück liegen könnten.

Oder stell dir auch vor, bestimmte Verluste fühlen sich so an, als könnte man niemals darüber hinwegkommen. Vielleicht kennst du Menschen, die noch nach 10 Jahren in Tränen ausbrechen, wenn sie dir erzählen, wie ihre Katze Minka damals von ihnen gegangen ist oder der Mann oder die Tochter verstarben. Und für diese Menschen fühlt sich das genau noch so schlimm an, als wäre es gerade gestern geschehen. Es ist immer möglich, dass es Menschen unter unseren Vorfahren gab oder gibt, die mit Verlusten gar nicht umgehen können und krank werden, weil sie nicht in der Lage sind, loszulassen. Und hier möchte ich energetisch mit dem Ahnensegen helfen.

Ich lade dich hiermit ein, die Kraft des Ahnensegens kennenzulernen, mitzumachen und deine eigenen Erfahrungen mit dieser Arbeit zu sammeln.

Ich beginne morgen mit dem Ahnensegen zu diesem Thema. 7 Tage werden wir uns der Reinigung, Transformation und Heilung widmen. Ich führe entsprechende Rituale durch und beziehe dich mit ein, denn es geht ja am Ende um deine Befreiung.

Dein Unkostenbeitrag beträgt für die 7 Tage, die wir gemeinsam arbeiten werden, 9,99 Euro.

Wenn du mir eine Mail an ilona.trettin(@)mail.ru schickst, sende ich dir weitere Einzelheiten zum Ablauf sowie meine Bankdaten zu. Es wird wieder sehr spannend, ereignis- und erkenntnisreich. Ich freu mich auf dich!

Solltest du am Samstag noch nicht einsteigen können, dann kannst du einen beliebigen Termin wählen und ich führe dann gemeinsam mit dir zu deiner Zeit das 7tägige Ritual durch.

Vergangene und kommende Rituale hier im Überblick. Du kannst jederzeit ein hier vorgestelltes Thema aufgreifen und mit mir bearbeiten, unabhängig von den vorgegebenen Terminen. Schreib mir einfach eine Anfrage per Mail an die oben angegebene Adresse.

Krankheiten (Krebs, psychische Erkrankungen), die sich durch die Ahnenlinien ziehen (13.8. 2016)

Kinderlosigkeit (20.8.2016)

Partnerschaftsprobleme (Start des Rituals am 6.8.2016)

Macht/Ohnmacht (27.8.2016)

kollektiv (Einfluss Staat und Kirche)

persönlich (Opfergefühl;  keine Kraft, sich zu wehren usw.)

Geld (3.9.2016)

Schuld und Scham (10.9.2016)

Verluste (von geliebten Personen, Werten…) (17.9.2016)

Ausgrenzung, Mobbing (fehlender Selbstwert) (24.9.2016)

Gestörte Familiensysteme (zu eng, Kontakte verloren) (1.10.2016)

Süchte (8.10.2016)

Beruf (15.10.2016)

Bis dann, ich freu mich auf dich!

Deine Ilona Trettin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s