Dies und Das

Ahnensegen. Thema: Krankheiten

Liebe Leser,

die Woche ist vergangen wie im Fluge und am Samstag geht es mit dem Ahnensegen in das nächste Thema. Es war eine energetisch spannende Zeit, ich habe Rituale abgehalten und Energien gesendet und Karten für die Teilnehmer gelegt. Nicht irgendwelche Karten, sondern Assoziationskarten aus dem OH-Kartendeck. Mit ihnen bekommst du bei der richtigen Fragestellung eine Menge an Angeboten, mit denen du deinen Weg durch dein Thema gehen kannst. Assoziieren bedeutet, etwas gedanklich miteinander in Verbindung bringen. Hier in diesem Fall, wenn ich mit dem Kartendeck arbeite, bringst du die gelegten Wort- und Bildkarten miteinander in Verbindung, findest eine Geschichte oder viele verschiedene Aussagen, die du hinterfragen kannst, um Antworten auf deine Lebensfragen zu finden. Nicht zuletzt führt dich die Assoziation zu möglichen Lösungsansätzen.

Das Thema, welches wir am Samstag angehen werden, ist das der Krankheiten. Hat das eine Verbindung zu deinen Ahnen? Die landläufige Meinung ist noch immer, dass Krankheiten vererbt werden. Also ja? Ich bin nicht dieser Ansicht, weil ich inzwischen seit vielen Jahren eine andere Sicht auf die Entstehung von Krankheiten bzw. Symptomen habe. Aber, wirst du jetzt vielleicht fragen, wieso haben denn in meiner Familie so viele oder einige den gleichen Krebs? Die Frage ist natürlich berechtigt. Damit du meine Antwort verstehst, muss ich dir erklären, worin ich die Ursachen von Krankheiten sehe:

Wenn wir krank werden, hat unsere Seele uns etwas zu sagen. Sie nutzt dazu den Körper, um sich über Symptome verständlich zu machen. Die Seele macht uns auf Missstände in unserer Lebensführung (im Denken, Fühlen und Handeln) aufmerksam. Krankheit bedeutet, wir kommen von unserem Seelenweg ab, sind nicht in Harmonie mit uns und unserer Umwelt. Das ist jetzt sehr grob erklärt, wer dazu mehr wissen will, der kann sich an Autoren wie Rüdiger Dahlke, Kurt Tepperwein, Louise Hay oder anderen orientieren, die das sehr genau erklären.

Lasst es mich an einem Beispiel kurz umreißen: Wenn eine Frau Brustkrebs bekommt und eine Oma in der Familie hatte das auch und deren Mutter vielleicht auch, dann haben alle diese Personen ein ähnliches Schicksal erlitten, mit ähnlichen Problemen zu kämpfen und sie sind sich in ihrem Denken und Handeln, in ihrem Glauben zu bestimmten Dingen sehr ähnlich. Das ist das Bindeglied, was alle miteinander vereint. Der Ausdruck dafür ist der Brustkrebs. Es geht also nicht darum, dass dieser Krebs vererbt wurde, sondern darum, dass eine Gedankenstruktur und Glaubenssätze sich über Generationen hinweg hartnäckig halten und von Generation zu Generation weitergegeben werden. Für Männer gilt natürlich dieselbe Aussage. Man kann diese Aussage gut überprüfen anhand von erkrankten Personen, wenn man weiß, was man fragen muss, um den Ursprung dieser Erkrankung aufzudecken.

Im Ahnensegen wollen wir also nicht sehr speziell eine Krankheit „heilen“. Wir wollen ein Gedankensystem, welches wir mit uns tragen, harmonisieren und daraus aussteigen, so gut es uns möglich ist. Dazu rufen wir die Ahnen auf, verbinden uns mit ihnen, segnen sie und finden das Belastende, die Gedankenmuster, die uns noch immer an sie binden und lösen sie auf.

Ich lade dich hiermit ein, die Kraft des Ahnensegens kennenzulernen, mitzumachen und deine eigenen Erfahrungen mit dieser Arbeit zu sammeln.

Dein Unkostenbeitrag beträgt für die 7 Tage, die wir gemeinsam arbeiten werden,

9,99 Euro.

Wenn du mir eine Mail an ilona.trettin(@)mail.ru schickst, sende ich dir weitere Einzelheiten zum Ablauf sowie meine Bankdaten zu. Es wird wieder sehr spannend, ereignis- und erkenntnisreich. Ich freu mich auf dich!

Weitere Informationen zum Thema „Ahnensegen, Ahnen segnen) kannst du aus meinen vorangegangenen Beiträgen hier auf dem Blog einholen.

Liebe Grüße und bis ganz bald

deine Ilona

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s