Videos auf youtube

Fichtennadelsirup – löffelweise Frühsommer für Körper, Geist und Seele

Liebe Besucher meines Blogs, die Fichten haben gerade noch ihre jungen hellgrünen Spitzen – genau richtig für einen leckeren Fichtennadelsirup.

Natürlich! Wildkräuter...

Der Duft von Fichtennadeln hat doch etwas Gesundes, Tröstliches an sich, finden Sie nicht auch? Vor allem dann, wenn die Nase beinahe zu ist, der Hals sehr rau und trocken und der Schädel buchstäblich brummt. Im Frühsommer mag man angesichts der lauen Temperaturen und des zarten Grüns gar nicht daran denken, dass solche Zeiten wieder kommen könnten. Kräuterfans planen jedoch gern vorausschauend: Kochst du Fichtennadelsirup im Frühjahr, hast du chemiefreie, leckere Medizin in der kalten Jahreszeit. An dieses Prinzip halte ich mich, seitdem mich eine Bekannte vor ein paar Jahren auf die Idee brachte, mich selbst einmal an der Herstellung dieses traditionellen Hustensafts zu versuchen.


Seitdem mache ich ihn immer wieder gerne und verwandele die ganze Wohnung dabei duftmäßig in eine Sauna mit Fichtennadelaufguss. Hätte mir das jemand  über den Unterlagen zur Systematik der Nadelbäume im Bio-Leistungskurs geweissagt, hätte ich denjenigen vermutlich für verrückt erklärt. Aber immerhin ist mir seit jenen…

Ursprünglichen Post anzeigen 554 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s