Dies und Das · Umzug

Räuchern ist Balsam für die Seele – der Beifuss

beifuss

Beifuß (Artemisia vulgaris) ist ein uraltes Rauchkraut. Bereits bei den Kelten, so heißt es, war es eine heilige Pflanze. Es zählt über alle Jahrhunderte der Menschheitsgeschichte hinweg zu den stärksten Schutz-, Heil- und Zauberpflanzen.

Beifuß ist heute leider nur noch als Teil der Füllung einer Weihnachtsgans bekannt. Wenigstens weiß man noch, dass es fette Speisen leichter verdaulich macht. Dass es außerdem vor allem ein Frauenkraut war (und ist), mit dessen Rauch der Unterleib der Frauen geräuchert wurde, ist heute weitgehend unbekannt. Das alte Wissen findet jedoch heute langsam wieder seinen Weg zurück ins Bewusstsein der Menschen.

Beifuß ist ein Kraut, welches in vielen Räuchermischungen verwendet wird. Es reinigt und schützt und kann unsere Selbstheilungskräfte aktivieren. Der Rauch tut Leib und Seele gut und vermittelt Wärme und Entspannung, heißt es. Der Beifuß dient als Schwellenpflanze und öffnet die Möglichkeit, bei Visionsräucherungen mit der Anderswelt Kontakt aufzunehmen. Dabei umgibt er den Reisenden gleichzeitig schützend.

Das Kraut hätte eigentlich seinen Platz in meinem Beitrag zu Samhain verdient. Vor allem an den Sonnwenden räucherte man mit dem Kraut das Haus und die Ställe.

Wenn Du noch nie geräuchert hast, dann solltest Du es vielleicht einmal versuchen. Entwickle dazu ein schönes Ritual und vielleicht magst Du dabei die Trancereise zu Deinen Ahnen hören? Du findest sie hier in meinem Blog.

Quellen:

http://www.jahreskreis.at/Natur_Pflanzen_Beifuss.htm

http://www.kaesekessel.de/forum/raeuchern-mit-beifuss-t-1031-1.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s