Dies und Das · Umzug

Samhain – 31.10.2013

Heute ist Samhain. Andere Quellen sagen (danke, Keiti), es wäre am 3.11. Wie auch immer, was sind drei Tage im großen Karussell der Menschheitsentwicklung…Wusstest Du schon, dass Samhain als das älteste menschliche Fest gilt? Es hat eine über 5000 Jahre alte Tradition und ist damit sehr viel älter als das heutige Halloween.

Früher kannte man nur zwei Jahreszeiten: den Sommer und den Winter. Samhain steht für den Übergang von der einen in die andere. Die Ernte war eingebracht, die Vorräte für den Winter angelegt. So hatten die Großfamilien wieder Zeit, gemeinsam an einem Tisch zu sitzen. Und wie es der Brauch war, wurde an diesem festlichen Abend ein Gedeck mehr auf den Tisch gestellt: das Ahnengedeck. Denn dieser Abend, so war man sich sicher, hatte etwas magisches. Die Schleier zwischen den Welten, hieß es, seien an diesem Abend ganz besonders dünn. Und so konnten die Ahnen aus ihrer Welt in die diesseitige reisen, um mit ihren Familien das Samhain-Fest zu begehen bzw. die Familienmitglieder konnten ihre Ahnen in der Anderswelt besuchen.

Bild

Heute erfährt diese schöne Tradition – zumindest in den spirituellen Kreisen – eine kleine Renaissance. In der Arbeit zur Bewusstseinserweiterung und Problemlösung spielen die Ahnen aktuell wieder eine große Rolle. Von ihnen haben wir all unsere Themen übernommen, die wir als Probleme (physisch, psychisch, geistig) durch unser Leben tragen. Was liegt also näher, als sich mit den Ahnen auseinander zu setzen und hinter den Schleier zu blicken, um herauszufinden, wie man diese (ur-)alten Themen für sich erlösen kann? Was sollen wir lernen und erfahren? Was bezweckten die Ahnen mit der Weitergabe all der Probleme an Dich, an mich, an uns?

Eine kleine Möglichkeit, die ich Euch an die Hand geben möchte, ist eine Trancereise. Sie bringt Dich mit Deinen Ahnen in Kontakt und Ihr könnt mit ihnen auf einer energetischen Ebene kommunizieren. Das ermöglicht Euch, mit Eurem tiefsten Inneren in Kontakt zu kommen, um zu sehen, was in Euch für Schätze verborgen liegen. Denn unsere Ahnen sind der Schatz hinter den Dingen, die wir im Alltag als Belastung, schmerzhaften Erfahrungen und Erinnerungen empfinden.

So hat diese Reise also durchaus das Potenzial, Dich aufzurichten, Dein Herz zu öffnen und Dich zu heilenden (im geistig-spirituellen Sinn) Erkenntnissen zu führen. Ich wünsche Dir aber vor allem Spaß bei dieser Trance und eine schöne Stunde der Erholung, Entspannung und Besinnung. Die Reise besteht aus zwei Teilen. Teil 1 ist ein kleines Vorwort, welches ich Dir empfehle anzuhören. Teil 2 dann ist die eigentliche Reise.

Namasté

Vorwort

Trancereise

7 Kommentare zu „Samhain – 31.10.2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s